Hier findet Ihr kurz und knapp die Infos und Links zur Hilfe im Ahrtal


Im Internet findet man zig Links, wie und wo man im Ahrtal nach der Flutkatastrophe  helfen kann. Allerdings dauert es bis man die richtigen Informationen findet. Wir (Katrin, Martina Steffi, Felix, Niki und Thomas) waren bereits vor Ort und haben geholfen und mitgearbeitet. Darum hier eine FAQ wie man am schnellsten helfen kann:

 

Was wird am dringendsten benötigt ?(Stand 30.03.2022)

 

Aktuell werden immer noch freiwillige Helfer benötigt, sowohl unter der Woche als auch am Wochenende. Egal ob du Handwerker, Student, Bänker, Lebenskünstler oder ähnliches bist. Fahr dort hin und du kannst sofort loslegen. Jede Hilfe zählt. Am besten gleich packen und  losfahren :-) Einzige Voraussetzung: Volljährig. Aktueller Spendenbedarf siehe oben.

 

 

 


Wo kann ich hinfahren? 

 

Am besten zum Helfer-shuttle.de . Vorher auf der Webseite registrieren und Platz buchen dann fährst du in der Früh ab 9 hin gehst zu jemand der eine orange Weste trägst und lässt Dir oder euch einen Auftrag zuteilen. Dann geht's mit dem Bus runter ins Tal zum arbeiten. Gegen 16 Uhr holt Dich der Bus dann wieder ab und bringt Dich zurück zum Helfer-Shuttle. Registrieren, hinfahren und  loslegen. 

 


Wo kann ich schlafen? 

 

Man kann im Helfer-Camp in Leimersdorf  kostenlos übernachten. Das ist die ehemalige Notunterkunft für Flutbetroffene. Keine Luxus Suite aber ausreichend. Stockbetten in einzelnen Zweierabteilen durch Plane abgetrennt.  Ohropax mitnehmen . Am besten Schlafsack und ein Spannbetttuch in Standard Größe mitnehmen.

 

Es gibt Duschen mit Einzelkabinen und normale Toiletten. Keine Dixis. Bisserl wie Festival. Link anklicken und buchen fertig. Es gilt die 2 G Regel . Das Camp und das Helfershuttle sind ca. 5 Autominuten  voneinander entfernt. Ein Shuttle ist in Planung aber noch nicht aktiv.

 


Welche Arbeiten werden durchgeführt? 

 

Das ist vielfältig:  Schlamm schippen, Putz von den Wänden stemmen, Schwemmgut vom Ahrufer einsammeln, wir haben auch schon Blumen gepflanzt, Fassaden kärchern, den Winzern bei der Ernte helfen etc. Es gibt unendlich viel zu tun. 

 


Was soll ich mitbringen und anziehen? 

 

Gute Arbeitskleidung, Sicherheitsschuhe, FFP2 Maske und eine Schutzbrille wären gut. Wer keine Arbeitskleidung hat ist auch kein Problem. Es gibt am Helfer-Shuttle.de das Arbeitsschutzzelt . Dort kann man theoretisch in Unterwäsche hingehen und kommt komplett ausgestattet wieder zurück. Bitte wieder alles zurückbringen. Besser ist natürlich immer eigene Kleidung. Weitere Infos auch in der Helfer-Shuttle FAQ


Gibt es was zu essen und zu trinken?

 

Ja, am Helfer-Shuttle gibt es Frühstück und auch Abends wird warm und lecker gekocht. In den Orten im Tal gibt es meistens auch Verpflegung. Es schadet aber nicht, Wasser und einen kleinen Snack für den Eigenbedarf dabeizuhaben. 

 


Was ist mit Corona? 

 

Es herrscht in den Bussen Maskenpflicht, für das Helfer-Shuttle und die Arbeiten in den Häusern ist keine Impfung oder Test erforderlich. Im Helfer-Camp in Leimersdorf  gilt die 2 G Regel. Im Zelt am Helfer-Shuttle gilt 3G

 


Bin ich versichert ? 

 

Ja, man ist über Unfallkasse Rheinland-Pfalz versichert . Infos hier https://www.ukrlp.de/aus-gegebenem-anlass


 

Und sonst? 

 

Tja sonst fällt mir jetzt  auch nix mehr ein.  Falls Ihr Fragen habt schickt Sie bitte an ahrtal@winkl13.de oder ruft an: 08094 9048994 Wir versuchen sie dann zu beantworten und hier zu veröffentlichen. 

 

Ach doch noch was. Ein Appell an alle Firmenchefs, Abteilungsleiter, Geschäftsführer etc,: 

 

Wenns irgendwie geht, gebt euren Mitarbeitern ein paar Tage Sonderurlaub und lasst sie ins Ahrtal fahren. Ihr könnt euch danach jedes Teambuilding oder sonstige Work Life oder Kasperl Seminar sparen. Mehr Teambuilding als da vor Ort geht nicht. Gilt natürlich auch für Sportvereine, Feuerwehren, Kegelclubs etc.

 


Hier noch einige Vorschläge für Spenden die zu 100% vor Ort ankommen 

 

Wer Geld Spenden möchte dem kann ich nur dringend empfehlen nicht an irgendwelche Organisationen wie Deutschland Hilft zu spenden sondern direkt vor Ort. Da landet es direkt bei den Betroffenen. Hier einige Organisationen die ich selbst kenne und die Spenden zu 100% ohne Verwaltungsgebühren oder ähnliches vor Ort ankommen:

 

https://www.die-ahrche.de/helfer/

https://www.spenden-shuttle.de/

https://www.joerg-burghardt.de/5-euro-haus

 

Für Sachspenden gibt es hier eine Bedarfsliste: 

 

https://verteilzentrumahrtal.de/

 

 info@verteilzentrumahrtal.de

 0171 / 6944945


Spendenübergabe an die AHRche und das Helfer-Shuttle


So hier noch ein paar Links mit weiteren Infos: 

 

Helfer-Shuttle. Wie oben erwähnt der wichtigste Anlaufpunkt

Helfer-Camp Übernachtungen 

Die AHRche e.V. Ein super Verein der sich komplett um einen Ortsteil in Ahrweiler kümmert. Wenn Ihr Geld spenden wollt. Tut es dort. Es kommt zu 100% an der richtigen Stelle an. Wir waren dort und haben Lucas kennengelernt. (Video)

 

Dachzeltnomaden Ebenfalls eine großartige Organisation von freiwilligen vor Ort. Dort kann man auch mithelfen. 

Willhelm Hartmann  Der hat ein komplettes Baustofflager und Containerdorf vor Ort aufgebaut. 

Markus Wipperfürth Hilft seit dem ersten Tag vor Ort und berichtet täglich Live per Video. 

 

Hochwasser in AW - freiwillige Helfer Ahrweiler Die größte Facebook Gruppe für freiwillige Helfer vor Ort

Bayern Help Ahrtal Flutopfer Eine Facebook Gruppe aus dem Landkreis Ebersberg für Sachspenden 

Zorneding HILFT! Eine organisierte Gemeinschaft Zornedinger Bürger und Zornedinger Unternehmen, die für die Hochwasseropfer in Bad Münstereifel sammeln. Super!